Alle Beiträge

TaKeTiNa - Was ist das?

TaKeTiNa – wenn man nicht weiß, um was es sich handelt, mutet vor allem die Schreibweise dieser Form der Rhythmustherapie ungewöhnlich an. Die großen Buchstaben mitten im Wort symbolisieren den Rhythmus, in dem das Wort in der Therapie gesprochen wird. Und Rhythmus ist das zentrale Element dieser Therapieform. Um was es sich dabei genau handelt, erklärt der Leiter der Kreativtherapien der Heiligenfeld Kliniken Frank Rihm im Interview. Was genau ist

Heiligenfeld im Bayerischen Rundfunk

Im Juni war der Bayerische Rundfunk in der Parkklinik Heiligenfeld zu Gast und dreht einen Beitrag für die Sendung „DokThema“. Am 18.10. um 22 Uhr wird die Sendung im BR ausgestrahlt. Schwerpunkt ist die berufliche Belastung von Lehrerinnen und Lehrern.  

Burnout und Achtsamkeit

Psychische Erkrankungen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Depressionen, Angst- und Zwangsstörungen, Abhängigkeitserkrankungen usw. – in Deutschland leidet knapp 30 % der Bevölkerung im Laufe eines Jahres an mindestens einer psychischen Störung. Die Betroffenen erleben eine enorme Einschränkung ihrer Lebensqualität, kennen Gefühle der Hilf- und Hoffnungslosigkeit und manchmal auch den Wunsch, dem Leiden ein Ende setzen zu wollen. Zwar gibt es mittlerweile eine ganze Bandbreite wirksamer Behandlungsmöglichkeiten; dennoch werden nicht einmal 40

Tanz dich frei – Ein Erfahrungsbericht aus der Tanztherapie

Mareike Linz (Name auf Wunsch der Patientin geändert) ist Mitte fünfzig und seit neun Wochen Patientin in der Parkklinik Heiligenfeld. „Eigentlich bin ich direkt von meinem Arbeitsplatz in die Klinik gekommen. Ich war nur ganz kurz krankgeschrieben“, erzählt sie. Mareike Linz arbeitet seit vielen Jahren im juristischen Bereich. Eine 60 bis 70 Stundenwoche mit Wochenendarbeit war eher die Regel anstatt eine Ausnahme. Außerdem ist sie beruflich viel mit persönlichem Leid

Tanztherapie Heiligenfeld Kliniken

Frei nach einem Zitat von Nietzsche „Man muss das Leben tanzen“ ist die Tanztherapie in den Heiligenfeld Kliniken wichtiger Bestandteil des kreativtherapeutischen Konzepts. Helga Köhler, Tanz- und Körperpsychotherapeutin, arbeitet seit 15 Jahren in den Heiligenfeld Kliniken und leitet die Tanztherapie. Im Interview erklärt sie, warum Tanzen so gut für die Seele ist. Frau Köhler, in den Heiligenfeld Kliniken bieten Sie Tanz- und Rhythmustherapie an. Was ist hier der Unterschied? Bei

Mit einem Biss fing alles an - die tierbegleitete Therapie in den Heiligenfeld Kliniken

Noch schnell die vier Hunde und die Katze füttern, dann aber los. Es ist Dienstagmorgen. Bianca Reiß wird von einer Kollegin abgeholt. Es geht in die Arbeit. Die 44-Jährige ist Klinikmanagerin in der Parkklinik Heiligenfeld. Seit kurzem erst. Davor hat sie 15 Jahre lang das Aufnahmemanagement der Klinikgruppe aus Bad Kissingen geleitet, die ihren Schwerpunkt auf Psychosomatischer Behandlung hat. Während dieser Zeit hat die gebürtige Kissingerin, die sich privat aktiv

joachim galuska

Bereits seit der Gründung der Heiligenfeld Kliniken im Jahr 1990 ist Spiritualität fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Als eine der wenigen Kliniken in Deutschland ist Spiritualität sogar in den Werten verankert. Doch was versteht man eigentlich darunter? Dr. Joachim Galuska, einer der beiden Gründer der Heiligenfeld Kliniken, hat mir zu diesem großen Thema ein Interview gegeben. Was bedeutet für Sie der  Begriff „Spiritualität“? Unter Spiritualität verstehe ich den persönlichen Bezug zu

"Malen ist meine Therapie" - Ein Patienteninterview

Kreativität ist in den Heiligenfeld Kliniken ein besonders wichtiger Bestandteil der Therapie. Sie hilft in ihren verschiedensten Formen dabei, sich selbst auszudrücken, Erlebtes zu verarbeiten und bei sich selbst anzukommen. Kreativität gibt uns Zugang zu unserer schöpferischen Kraft. Eine Therapiegruppe, die sich z. B. in der Parkklinik Heiligenfeld mit der Kreativität beschäftigt, heißt „Kreative Medien“. Dort arbeiten die Patienten mit Malerei, Speckstein oder Ton daran, einen vertieften Zugang zu ihren

Maltherapie in den Heiligenfeld Kliniken

Zwei der Bestandteile der Kreativtherapien sind die Kunsttherapie und die Gruppe „Kreative Medien“. Vor einiger Zeit haben wir zu diesem Thema mal einen kurze Film gedreht, um auch filmische Einblicke zu geben. Nachfolgend können Sie sich den kurzen Clip anschauen.

Kreativität für die Seele - Interview mit Kreativtherapeut Andreas von Borstel

Kreativtherapeutische Verfahren sind in den Heiligenfeld Kliniken ein wichtiger Bestandteil der Therapien. Neben den mehr sprachzentrierten Angeboten helfen sie in ihren verschiedenen Formen dabei, noch einmal anders bei uns selbst anzukommen. Sie wollen helfen, in Selbstbegegnungen zu gelangen, sich auszudrücken, Erlebtes zu verarbeiten und zu korrigieren. Kreativtherapeutische Angebote geben uns vielfältige Zugänge zu unserer schöpferischen Kraft. Eine Therapiegruppe, die sich bewusst mit den kreativen Kräften im Menschen befasst, heißt “Kreative

"Mir fehlte die Freude" - Erfahrungsbericht eines ehemaligen Patienten

Jens Krystek ist eigentlich Lehrer. Den Lehrerberuf hat er aber vor einigen Jahren an den Nagel gehängt. Inzwischen arbeitet er beratend für die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in Fragen zu schulischen Ganztagesangeboten. Nachdem der 52-Jährige dieser Aufgabe anfänglich stundenweise nachkam, ist er nun Vollzeit in diesem Bereich tätig. Bereits dreimal war Jens Krystek in der Parkklinik Heiligenfeld. 2014, 2015 und 2016. Immer für mindestens drei Monate. Herr Krystek, was war

Wald für die Seele

Wald für die Seele – was soll das sein? Vielleicht fragen Sie sich das, wenn Sie den Titel dieses Beitrags lesen. Es handelt sich hierbei um einen Bereich des Klaushofs bei Bad Kissingen auf 14,5 Hektar. Dies ist ein einzigartiges Areal, das die Schätze der Natur, die Gesundheitskompetenz der Re­gion und die Zusammenarbeit regionaler Akteure nutzt, um den „Wald für die Seele“ entstehen zu lassen. Der Wald für die Seele

beziehung

Wir Menschen sind soziale Wesen. Ohne den Austausch und das Miteinander wäre unsere Existenz nicht vorstellbar. Wir brauchen einander – und am Beginn unseres Lebens wären wir ohne den Kontakt zum versorgenden Gegenüber nicht überlebensfähig. Beziehungen bestimmen wer wir sind und wer wir sein können. Der Kontakt zu anderen Menschen hilft uns dabei, Kontakt mit uns selbst aufzunehmen, uns kennenzulernen und anzunehmen, als jahrelanger Prozess der Entwicklung und Ich-Werdung. Sich

Auf dem Weg zu einem guten Leben - Erfahrungsbericht einer Patientin

Claudia Bergmann (Name von der Redaktion geändert) ist Beamtin in der Verwaltung und war im Frühjahr 2016 für neun Wochen in den Heiligenfeld Kliniken. „Ich ging wegen einer depressiven Episode und traumatischen Belastungsstörungen in die Parkklinik Heiligenfeld“, sagt die Angestellte. All das geschah nach dem Tod ihres Mannes: „Ich musste wieder aufgepäppelt werden, wenngleich ich mich selbst nicht depressiv gefühlt habe. Vielmehr war das die Diagnose meiner Ärztin.“ Ihren Weg

Heiligenfeld kommt nach Berlin - Klinikeröffnung Spätsommer 2017

Am 1. September 2017 eröffnet die Unternehmensgruppe Heiligenfeld eine neue Klinik in Berlin. Die Heiligenfeld Klinik Berlin befindet sich in einem denkmalgeschützten, grundsanierten Gebäude auf dem Gelände des Unfallkrankenhauses Berlin (ukb) und entstand aus einer Zusammenarbeit des Unfallkrankenhauses Berlin und der Heiligenfeld GmbH. In der neuen Klinik können 60 Patienten stationär behandelt werden. Neben dem Schwerpunkt Trauma werden auch alle anderen psychosomatischen Erkrankungen behandelt. Aufgenommen werden Privatversicherte sowie Selbstzahler und