René Greiner

René Greiner ist als Diplompsychologe in der Marketingabteilung der Heiligenfeld Kliniken. Er ist zuständig für die Koordination der Zusammenarbeit mit den Psychotherapeuten und Ärzten der Klinik und für die fachspezifische Bearbeitung von Texten. Zuvor war er lange als Psychologe in der Parkklinik Heiligenfeld tätig.

beziehung

Wir Menschen sind soziale Wesen. Ohne den Austausch und das Miteinander wäre unsere Existenz nicht vorstellbar. Wir brauchen einander – und am Beginn unseres Lebens wären wir ohne den Kontakt zum versorgenden Gegenüber nicht überlebensfähig. Beziehungen bestimmen wer wir sind und wer wir sein können. Der Kontakt zu anderen Menschen hilft uns dabei, Kontakt mit uns selbst aufzunehmen, uns kennenzulernen und anzunehmen, als jahrelanger Prozess der Entwicklung und Ich-Werdung. Sich

Umgang mit psychich kranken Menschen

  Gemeinsam leben – gemeinsam leiden. Trifft diese Aussage auf den Umgang mit psychisch kranken Menschen zu? Psychische Erkrankungen können als Beziehungsstörungen aufgefasst werden: Sowohl der oder die Betroffene selbst als auch ihr (näheres) Umfeld erleben die Veränderung – im Verhalten, im Fühlen und Denken, im Miteinander. Selbstverständlich ist das Feld der psychischen und psychosomatischen Störungen ein weites, die Spannweite, das Erscheinungsbild und die Symptome vielfältig und heterogen. Ein gemeinsamer

Die neue Verbundenheit unter Männern

Nachdem wir uns kürzlich in einem Beitrag den Frauen gewidmet haben, hat sich mein Kollege John Nölte-Sayed nun Gedanken über die Männer gemacht.  Keine Frage – Männer können Großes leisten. Es ist wahrscheinlich auch den Männern zuzuschreiben, dass unser Zeitgeist sich mit „höher – schneller – weiter“ beschreiben lässt. Doch irgendetwas scheint zu fehlen. Wir haben uns die Natur so gut es geht Untertan gemacht, leben in unserem Land weitestgehend

Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen

Die Beschäftigung mit dem Konzept der „Hochsensibilität“ hat insbesondere in den vergangenen 10 bis 15 Jahren deutlich zugenommen, einhergehend mit zahlreichen Buchveröffentlichungen, der Gründung von Vereinen und Instituten sowie einer Vielzahl von Internetseiten, Foren, etc. Den meisten Menschen wird der Begriff bereits begegnet sein – doch was ist hierunter eigentlich zu verstehen? Hochsensibilität kann als Persönlichkeits- oder Wesensmerkmal verstanden werden. Schätzungen gehen davon aus, dass ca. 15 – 20 Prozent

Psychotherapie und Beziehungen

So vielgestaltig psychische Erkrankungen sein können, so ähnlich sind oft die damit einhergehenden Auswirkungen: Der Betroffene leidet darunter, erlebt teils massive Einschränkungen seiner Funktions- und Leistungsfähigkeit, seiner Lebensqualität insgesamt. Die Depression als häufigste psychische Erkrankung etwa bewirkt eine tiefgreifende Veränderung des Handelns, des Denkens und des Fühlens, mit deutlichen Folgen auch auf soziale Beziehungen, auf den Kontakt zu Freunden, Kollegen, Familienmitgliedern, und selbstverständlich auch gegenüber dem Partner. So kann die