Therapie

Tierbegleitete Therapie - Ein Interview mit Jimmy

Bereits Ende 2014 haben wir euch den vierjährigen Schäferhundrüden Jimmy vorgestellt. Er hat an dem innovativen Behandlungskonzept, der „tierbegleiteten Therapie“ in der Parkklinik Heiligenfeld teilgenommen hat. Wir konnten Jimmy wieder für ein Interview gewinnen. Hallo Jimmy, heute hast du das erste Mal an der Familienaufstellung mit Hund teilgenommen. Wie war es für dich? Im ersten Moment war es total aufregend. Mein Frauchen hat mich aus dem Zimmer geholt und ist

Intensivwoche für ehemalige Patienten

Im Juli dieses Jahres wollen wir ehemaligen Patienten wieder das eindrucksvolle Erlebnis einer Intensivwoche ermöglichen. Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Gelegenheit wieder in Heiligenfeld anzutreffen. Vom 18. bis 21. Juli 2016 findet diese Intensivwoche  in der Parkklinik Heiligenfeld statt. Erleben Sie erneut Elemente aus Ihrer Zeit in Heiligenfeld und begeben Sie sich auf eine Reise zu Ihrem Inneren. Nach den Prinzipien des „Vierfachen Wegs“ begleiten Sie unsere Therapeuten.

Der Hund als Ressource

Silvia Kirsch, Psychologin der Parkklinik Heiligenfeld hat einen Beitrag zum Thema „Hund als Ressource“ verfasst. Als ich gebeten wurde, einen Artikel darüber zu schreiben, welche Ressource ein Hund für das menschliche Wohlbefinden darstellt, sind mir sofort ganz viele Beispiele eingefallen. Jedoch möchte ich unbedingt eine Sache vorneweg anbringen, die mir wichtig ist: Ich empfehle niemandem, einen Hund zu sich zu nehmen, aus der Motivation heraus, dann seelisch oder körperlich gesund

Der Kontakt zum Tier und seiner Lebenswelt  als Therapie in der Heiligenfeld Klinik Waldmünchen

„Ich fand die Aktion Pferd gut, denn das Pferd hat mir geholfen, von meiner Angst loszukommen“  – „Welche Angst meinst Du?“ – „Meine Angst im Umgang mit Lebewesen allgemein!“ (P. R., 16 Jahre) „Wenn man auf dem Pferd sitzt, kann man abschalten und man fühlt sich irgendwie frei.“ (M. E., 17 Jahre) „Ich bin gestern von einer Panikattacke weggekommen durch das Pferd. Ich hatte vorher zwei Panikattacken. Als ich draußen

Kriseninterventionsgruppe

Anfang Oktober 2014 fand in der Heiligenfeld Klinik Waldmünchen, nach einiger Vorarbeit und etwas Lampenfieber (der zuständigen Therapeuten), die erste Krisengruppe statt. Seither haben knapp 200 Patienten die Möglichkeit zur kurzfristigen Aufnahme ins stationäre Setting zur Stabilisierung akuter psychischer und psychosomatischer Notlagen genutzt. Grund genug, zurückzuschauen und eine Zwischenbilanz zu ziehen. Einige der Befürchtungen, die zu Beginn der Arbeit in der Krisengruppe bestanden, haben sich glücklicherweise nicht bestätigt. Die Anzahl

Traumatherapie in den Heiligenfeld Kliniken

Interview mit Doctor medic Univ. Klausenburg Cristina Pohribneac, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Traumatherapeutin, Oberärztin der Parkklinik Heiligenfeld. Was ist ein Trauma aus psychotherapeutischer Sicht? Das Wort Trauma kommt aus dem Griechischen und bedeutet allgemein Wunde, Verletzung. Diese Verletzung kann den Körper und die Seele betreffen. Wenn die Selbstheilungskräfte des Menschen überfordert sind, entwickeln sich Symptome wie Ängstlichkeit, ständig „auf der Hut“ sein, wiederkehrende Bilder mit traumatischem Inhalt, Albträume,

Krebs - vom Altertum bis zur modernen Krebstherapie

„Wenn du die Zeichen eines Tumors entdeckst, dann weißt du, es ist eine Krankheit, um die du dich nicht zu kümmern brauchst – es gibt keine Behandlung“ (Ägyptischer Papyrus um 1500 v.Chr.). Dieses 3500 Jahre alte Dokument belegt eindrucksvoll, dass Krebs die Menschheit schon lange begleitet. Zellveränderungen (lat. Mutationen) sind  ein Lebens- und Entwicklungsprinzip – ohne Zellveränderungen wäre keine Artenvielfalt im Pflanzen- und Tierreich, keine menschliche Weiterentwicklung zum Homo sapiens

Kunsttag in der Rosengarten Klinik Heiligenfeld

Letzte Woche haben wir euch vom Kunsttag der Fachklinik Heiligenfeld berichtet. Auch in der Rosengarten Klinik Heiligenfeld fand am 7. August ein Kunsttag mit allen Patienten und Therapeuten statt. Solche Kunsttage finden drei Mal im Jahr statt und sollen die Patienten in ihrer Kreativität fördern. Der Tag stand unter dem Motto „Burnout und Resilienz“. Die Patienten hatten die Möglichkeit sich einer der vier Projektgruppen anzuschließen. Die erste Gruppe war die

Kunstkreativitätstag in der Fachklinik Heiligenfeld

Am Freitag, dem 7. August, fand in der Fachklinik Heiligenfeld zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Kunstprojekttag mit allen Patienten und Therapeuten statt. Anlässlich des diesjährigen Kongresses zum Thema „WIR“ und des 25-jährigen Bestehens der Heiligenfeld Kliniken stand dieser Kunstprojekttag ebenfalls unter diesem Motto. In der Fachklinik haben sich 130 Patienten und 20 Therapeuten daran beteiligt. Die Patienten der Fachklinik hatten die Möglichkeit, an verschiedenen Stationen das Thema „Wir“

Heilkraft der Stimme - therapeutisches Singen

Wie Sie schon in einem früheren Blogbeitrag lesen konnten, ist Kreativtherapie in den Heiligenfeld Kliniken ein wichtiger Bestandteil des therapeutischen Konzepts. Deswegen erklärt uns heute Werner Beutler, leitender Kreativtherapeut der Parkklinik Heiligenfeld, das Gruppenangebot „Heilkraft der Stimme“. Herr Beutler, was verbirgt sich hinter dem Begriff „Heilkraft der Stimme“? Einfach Singen, jenseits von Leistungsanspruch einfach so, wie jeder es kann, aktiviert auf vielfältige Weise die physischen und psychischen Selbstheilungskräfte. Das wurde

Therapie-Gruppe als heilende Familie

Udo Girg, Leitender Psychologe der Heiligenfeld Klinik Waldmünchen, stellt das Behandlungskonzept der Familienklinik in Waldmünchen vor. Dabei schreibt er über die Wichtigkeit der Gruppentherapie in der Therapie von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen: Den Patienten die Erfahrung von sicheren Bindungen zu ermöglichen und damit defizitäre und destruktive Bindungserfahrungen der frühen und bisherigen Biografie und deren Wiederholung zu korrigieren und zu überschreiben, ist der zentrale Gedanke des Behandlungskonzepts der Heiligenfeld Klinik Waldmünchen.

Kreativtherapie in den Heiligenfeld Kliniken

Kreativität betrifft alle Lebensbereiche des Menschen. Dabei gibt es vielfältige Möglichkeiten, um sich schöpferisch auszudrücken. Die Produkte der Kreativität können dabei neue Einsichten in seelische Zusammenhänge geben. Um die herkömmlichen gesprächsorientierten Einzel- und Gruppentherapien auf sinnvolle Weise zu erweitern, werden daher in den Heiligenfeld Kliniken verschiedene kreativtherapeutische Angebote in das Konzept integriert. Unsere Erfahrung zeigt, dass eine reine Behandlung nach den sogenannten Richtlinienverfahren wie der Tiefenpsychologischen Psychotherapie und der Verhaltenstherapie

25 Jahre Therapie in den Heiligenfeld Kliniken – Interview mit Birgit Winzek

Die Heiligenfeld Kliniken feiern im Jahr 2015 ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Fritz Lang und Dr. Joachim Galuska hatten im Jahr 1990 die Vision, eine Psychosomatische Medizin zu gestalten, die an erster Stelle die Menschen mit ihren Bedürfnissen sieht. Aus der kleinen Klinik mit anfangs nur 43 Betten hat sich in den vergangenen Jahren ein Gesundheitsunternehmen mit 800 Mitarbeitern entwickelt, die an drei Standorten in insgesamt sechs Kliniken beschäftigt sind. Dies haben

NEU: Qualifizierter Entzug in der Parkklinik Heiligenfeld

Ab sofort bietet die Parkklinik Heiligenfeld die qualifizierte Entzugsbehandlung für Alkoholabhängige an. Somit wird den Patienten von Entgiftung über Entwöhnung und Suchttherapie das gesamte Behandlungsspektrum in einem Haus ermöglicht. Der Pro-Kopf-Konsum an alkoholischen Getränken in Deutschland liegt bei 9,5 Liter reinem Alkohol. Laut der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland konsumieren 9,5 Millionen Menschen Alkohol in gesundheitlich riskanter Form, davon gelten etwa 1,3 Millionen als alkoholabhängig. Jedoch gestehen sich nur

Frank Rhim, Taketina

Das Wort „TaKeTiNa“ ist für viele ein Fremdwort. Jedoch nicht in den Heiligenfeld Kliniken: Der Rhythmustherapeut der Fachklinik Heiligenfeld Frank Rihm ist sogar ein richtiger TaKeTiNa Experte. Doch was verbirgt sich hinter diesem befremdlichen Begriff? In einem Interview erklärt Frank Rihm ausführlich, um was es sich bei TaKeTiNa handelt und wie er in Zukunft diese Therapieform ausbauen möchte. Herr Rihm, wofür steht TaKeTiNa? TaKeTiNa ist zunächst einmal der Name einer