Kreativtherapie in den Heiligenfeld Kliniken

Kreativtherapie in den Heiligenfeld Kliniken

KreativtherapieKreativität betrifft alle Lebensbereiche des Menschen. Dabei gibt es vielfältige Möglichkeiten, um sich schöpferisch auszudrücken. Die Produkte der Kreativität können dabei neue Einsichten in seelische Zusammenhänge geben.

Um die herkömmlichen gesprächsorientierten Einzel- und Gruppentherapien auf sinnvolle Weise zu erweitern, werden daher in den Heiligenfeld Kliniken verschiedene kreativtherapeutische Angebote in das Konzept integriert. Unsere Erfahrung zeigt, dass eine reine Behandlung nach den sogenannten Richtlinienverfahren wie der Tiefenpsychologischen Psychotherapie und der Verhaltenstherapie nicht so effektiv ist wie der integrative Ansatz, den die Heiligenfeld Kliniken vertreten. Wir sind davon überzeugt, dass dadurch neue Erfahrungsräume eröffnet werden können und ein anderer Zugang zu den eigenen Gefühlen gefunden werden kann.

Die Kreativtherapie bietet Anregung zum geschützten Erproben neuer Wege. Dadurch können neue Perspektiven und Fähigkeiten erworben und direkt im Alltag umgesetzt werden. In den Heiligenfeld Kliniken werden verschiedene besondere Therapien wie unter anderem Rhythmustherapie, Achtsamkeitstraining, Systemische Gruppe oder Heilkraft der Stimme angeboten.

Rhythmustherapie Taketina

Bei der Rhythmustherapie handelt es sich um eine tiefgreifende rhythmische Körperarbeit und zugleich einen musikalischen Gruppenprozess. Durch ständige rhythmische Bewegung in Schreien, Klatschen, Sprechen und Singen werden körperliche wie emotionale Muster deutlich und können sich lösen. Diese Therapie ist besonders für Menschen heilsam, die sich in Gruppen oft nicht zugehörig fühlen. Durch die Rhythmustherapie finden Sie wieder spielerisch Anschluss an das Leben. Eine besondere Form stellt hierbei TaKeTiNa dar, bei der mit den Rhythmusarchetypen gearbeitet wird.

 

Achtsamkeitstraining Achtsamkeitstraining

Achtsamkeit bedeutet, den eigenen Körper und die Umwelt bewusst wahrzunehmen. Beim Achtsamkeitstraining wird dieses Bewusstsein gezielt geübt. Man versucht, die gegenwärtige Situation als Beobachter zu erfassen, ohne sie zu bewerten. Das Erlernen von Achtsamkeit trägt dazu bei, konzentrierter arbeiten, Stress besser bewältigen und emotional ausgeglichener handeln zu können. In diesem Zusammenhang ist die Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion (mind based stress reduction – MBSR) eine wichtige Methode.

 

Systemische Therapie

Die Systemische Gruppe eignet sich dazu, Probleme in der Interaktion mit dem sozialen Umfelds zu identifizieren. Da sich diese Probleme in psychischen Erkrankungen äußern können, müssen diese Konflikte bewusst gemacht und gelöst werden. Es geht dabei um grundsätzliche Vorgänge des Zusammenlebens, sowohl in der Familie als auch mit dem Partner oder Kollegen.

 

 

Lebensenergie und Aggression Schwertkampf

Die Gruppe „Lebensenergie und Aggression“ soll dabei helfen, sich mit dem eigenen Aggressionspotential zu konfrontieren. Da verdrängte Wut, zurückgehaltener Zorn oder unterdrückter Ärger auf Dauer gesundheitsschädigend wirken können, ist es wichtig, Aggressionen auf die richtige Art und Weise auszudrücken. Durch Methoden wie die Initiatische Schwertarbeit können Aggressionen zugelassen und kontrolliert werden.

 

 

Therapeutisches Reiten und Lama führen Lama führen (2)

Um den Kontakt zu sich selbst zu finden und zu entspannen, wird therapeutisches Reiten angeboten. Pferde sind ansteckend in ihrer Kraft und Lebendigkeit. Sie nehmen den Menschen an, ohne ihn zu bewerten. Für viele ist dieses „Angenommen sein” eine ganz neue und heilsame Erfahrung. Negative Gedankenmuster wie „Mich mag eh keiner” können so überprüft und korrigiert werden. Das Reiten hilft dabei, achtsam zu sein, Kontrolle an das Tier abzugeben und Vertrauen zu schöpfen. Auch bei einem Spaziergang mit Lamas geht es darum, ohne Wertung von dem Tier angenommen zu werden. Die Tiere sind gutmütig, feinfühlig und aufmerksam. Das hilft Patienten, Vertrauen aufzubauen.

Sanfte Bewegungen im körperwarmen Wasser sanfte Bewergungen im Wasser

Bei der Gruppe „Sanfte Bewegung im körperwarmen Wasser“ halten die Patienten sich gegenseitig abwechselnd im Wasser. Der Tragende bewegt den Partner dabei in fließenden und wellenförmigen Bewegungen. Es geht darum, sich sowohl körperlich als auch psychisch zu Entspannen und die Nähe zu dem Partner zu spüren. Die Erfahrung von Geben und Nehmen verbunden mit einem positiven Körpergefühl lädt ein zum Loslassen und Vertrauen.

 

Therapeutisches Singen

Beim Gruppenangebot des therapeutischen Singens singen, tönen und lauschen die PatientInnen gemeinsam. Durch verschiedene Atem-, Stimm- und Wahrnehmungsübungen können Angst und Stress reduziert und Selbstvertrauen und Lebensfreude gestärkt werden. Das gemeinsam geschaffene Klangfeld kann die Selbstheilungskräfte aktivieren und das Annehmen der eigenen Gefühlslage erleichtern. Durch das Singen und Tönen werden körpereigene Schwingungen erzeugt, die den menschlichen Organismus sowohl körperlich wie auch seelisch erreichen. Die in Disharmonie geratenen Schwingungen können sich so wieder harmonisch ausrichten.

 

Maltherapie Maltherapie

Durch die Maltherapie soll der Kontakt zu inneren Prozessen hergestellt werden, da Malen immer auch ein seelischer Vorgang ist. Das Gefühlsleben im Inneren wird durch Bilder ausgedrückt und so offen gelegt. Das Gemalte kann immer wieder verändert werden, bis eine Stimmigkeit entsteht. Im Vordergrund steht hier der Ausdruck durch verschiedene Medien: neben dem Malen auch durch Ton, Collagen und weitere Materialien.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Empfehlung in Ihr soziales Netzwerk!

The following two tabs change content below.
Sophie Ritter

Sophie Ritter

Sophie Ritter ist Medienmanagerin (FH) und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Heiligenfeld Kliniken sowie im Bereich Social Media tätig. Weitere Informationen zu den einzelnen Autoren finden Sie auch unter dem Menüpunkt "Über den Blog und seine Autoren".

7 Kommentare


  1. Als ich in Heiligenfeld war, fand ich die Kreativtherapien sehr belebend, energiestärkend und ganz oft haben sie riesigen Spaß gemacht – vor allem Heilkraft der Stimme, Therapeutisches Karate und Agression & Lebensenergie. Danke dafür an eure TherapeutInnen, die das auch immer ganz toll gemacht haben. Wieder zu Hause angekommen bin ich jetzt auf der Suche nach passenden Angeboten in der Heimat, was gar nicht so einfach ist…

    Antworten
    1. Sophie Ritter

      Liebe Susan,

      es freut uns zu hören, dass Ihnen unsere kreativtherapeutischen Angebote Kraft gegeben und Freude gemacht haben. Ich wünsche Ihnen, dass Sie auch in Ihrer Heimat weiterhin Energie daraus schöpfen können.
      Alles Gute für Sie!

      Sonnige Grüße aus Bad Kissingen
      Sophie Ritter

      Antworten

  2. Sehr beachtlich, was für ein vielfältiges Angebot Sie in den Heiligenfeld Kliniken haben! Einen integrativen Ansatz zu vertreten ist das eine, ihn wirklich umzusetzen ist das andere. Es sollten mehr solcher Angebote vorliegen, da somit jeder für sich passende Anregungen finden und diese besser annehmen kann.

    Antworten

  3. Die Intensivwoche mit dem Dreamteam von KreaMedien der Fachklinik hat bei mir für den Durchbruch zu meinen Gefühlen und der Problemvielfalt die ein PTBS mit sich bringt, gesorgt. Ich bin sowohl Frau Bader als auch Frau Raatz für ihre sehr kompetente und liebevolle Begleitung während des Aufenthalts sehr dankbar.

    Antworten
    1. Sophie Ritter

      Liebe/-r Miek,
      vielen Dank für Ihren Kommentar! Es freut uns, dass Ihnen Ihr Aufenthalt in der Fachklinik und speziell die Intensivwoche geholfen hat.
      Gerne gebe ich Ihre positiven Erfahrungen an die Kollegen in der Fachklinik weiter.
      Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute!

      Viele Grüße aus Bad Kissingen
      Sophie Ritter

      Antworten

  4. Liebe Sophie,
    Auf der Suche nach dem Sommerfest und einigen anderen Events, bin ich bei Dir gelandet.
    Leider zu spät, denn noch nie habe ich in der Klinik einen derart anschaulichen Überblick über die verschiedenen
    Kreativangebote erhalten.
    Ich jedenfalls habe vor dem Zettelkasten den Überblick verloren und mich folglich häufig, für mich wenig hilfreiche Angebote entschieden.

    Vieleicht hilft meine Rückmeldung künftigen Patienten.

    Liebe Grüße,
    Jürgen Seidel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.