Achtsamkeit

Gegenwärtig sein - Achtsamkeit in der Therapie

Achtsamkeit ist wohl in den letzten Jahren zur Modeerscheinung geworden. Aber was steckt wirklich dahinter? In den Heiligenfeld Kliniken ist Achtsamkeit seit der Gründung im Jahr 1990 bereits fester Bestandteil des therapeutischen Konzepts. Der Psychologe und Meditationslehrer Jochen Auer ist Leiter der Kreativtherapien in der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen und beschäftigt sich seit vielen Jahren in Selbsterfahrung und wissenschaftlich mit Achtsamkeit. Als Leiter der Therapiegruppe „Achtsamkeitstraining“ in der Parkklinik

"Meditation ist mein Anker" - Erfahrungsbericht eines Patienten

Der 30-jährige Matthias Leiner (Name von der Redaktion geändert) ist seit fünf Wochen in der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen. Ein Zusammenbruch nach vielen Monaten, in denen er fast rund um die Uhr für ein Projekt arbeitete und nebenbei noch seine Abschlussarbeit schrieb, sorgte dafür, dass er nach Hilfe suchte. „Ich lag eine Woche im Bett und habe einfach nur geweint“, erzählt Matthias Leiner. „Da war für mich klar, ich

Tag der Stille in den Heiligenfeld Kliniken

Heute ist in den Heiligenfeld Kliniken wieder ein „Tag der Stille“. Für unsere Patienten bedeutet das, dass sie den ganzen Tag in Stille verbringen. In Stille essen, Therapie in Stille etc. Auch die Therapeuten halten sich so gut es geht an die Stille. Für uns Mitarbeiter in der Verwaltung ist reines Schweigen den ganzen Tag schwierig. Deshalb heißt der Tag für uns „Tag der Achtsamkeit. Auch wir beschäftigen uns deshalb

licht

Wir haben heute einen neuen Podcast für euch. Die Geschichte stammt von unserem Kooperationspartner Geschichten-Netzwerk. Die Geschichte heißt „Das Licht“ und ist auf unserem Soundcloud-Account hinterlegt. Gelesen wird die Geschichte von Kerstin Statt. Viel Spaß beim Anhören!

Multitasking vs. Achtsamkeit

Franziska Hack, Mitarbeiterin der Akademie Heiligenfeld, schreibt heute über Multitasking und Achtsamkeit zur Stressreduktion: Reizüberflutung durch Multitasking Multitasking wird oft beschrieben als Etwas, das nur Frauen gut können. So können sie telefonieren, fernsehen und nebenbei online noch die neuesten Schuhe bestellen, die gerade doch so ein Schnäppchen sind. Natürlich ist diese Darstellung etwas übertrieben formuliert, jedoch lässt sich nicht leugnen, dass Multitasking ein wesentlicher Bestandteil unseres Alltags geworden ist. Und

Kreativtherapie in den Heiligenfeld Kliniken

Kreativität betrifft alle Lebensbereiche des Menschen. Dabei gibt es vielfältige Möglichkeiten, um sich schöpferisch auszudrücken. Die Produkte der Kreativität können dabei neue Einsichten in seelische Zusammenhänge geben. Um die herkömmlichen gesprächsorientierten Einzel- und Gruppentherapien auf sinnvolle Weise zu erweitern, werden daher in den Heiligenfeld Kliniken verschiedene kreativtherapeutische Angebote in das Konzept integriert. Unsere Erfahrung zeigt, dass eine reine Behandlung nach den sogenannten Richtlinienverfahren wie der Tiefenpsychologischen Psychotherapie und der Verhaltenstherapie

Essstörungen – (K)eine reine Frauenkrankheit?

Kerstin Statt, Oecotrophologin und Mitarbeiterin der Heiligenfeld Kliniken schreibt über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Essstörungen: Jonas und Phillip verbindet eine ungewöhnliche Freundschaft. Auf den ersten Blick könnten sie nicht unterschiedlicher sein: Jonas sehr mager und Anfang 20, Phillip kräftig gebaut und Ende 30. Kennen gelernt haben sie sich in der Parkklinik Heiligenfeld. Phillip hat Magersucht (Anorexie) und Jonas Fettsucht (Adipositas).

Gesund durch Meditation von Jon Kabat-Zinn

Ab September 2015 wird die Akademie Heiligenfeld eine neue Ausbildung zum Achtsamkeits- und MBSR-Lehrer anbieten. MBSR bedeutet Mindfulness Based Stress Reduction, auf deutsch achtsamkeitsbasierte Stressreduktion. Die Ausbildung unterstützt dabei, in die Aufgabe eines Achtsamkeitslehrers hineinzuwachsen und vermittelt die praktischen und theoretischen Bausteine des MBSR-Programms. Die Teilnehmer lernen, die essenziellen Bewusstseinsfähigkeiten Achtsamkeit, Gelassenheit, Herzenswärme und bewusstes Handeln in sich selbst und bei den eigenen Kursteilnehmern anzuregen. Diese Fähigkeiten ermöglichen nicht nur

Achtsamkeit - was ist das?

Achtsamkeit ist ein großes Wort. Vor allem in der letzten Zeit hört und liest man es immer wieder. Achtsamkeitsmeditationen und Übungen scheinen das Allheilmittel gegen Stress und Burnout zu sein. Aber sind sie das wirlich? In den Heiligenfeld Kliniken spielt Achtsamkeit eine große Rolle in der Therapie. Deshalb haben wir uns heute mal in unserem Blog mit dem Thema beschäftigt. Was ist Achtsamkeit? Achtsamkeit kann zunächst als achtsame Haltung beschrieben

Tag der Stille in Heiligenfeld

Heute ist in Heiligenfeld der sogenannte „Tag der Stille“. Das bedeutet, dass alle Patienten von morgens bis abends nicht sprechen. In Notfällen dürfen sie das natürlich. Warum das Ganze? Weil wir in unserer heutigen Welt immer mit Umwelt- und Umgebungsgeräuschen beschäftigt sind und so gut wie nie auf unsere innere Stimme hören. Die Stille ist – und das vor allem im therapeutischen Prozess – etwas ganz kostbares. Sie erlaubt uns,

Heiligenfelder Gespräch - Achtsamkeit - eine ganzheitliche Ressource für das private und berufliche Leben?

Wir laden Sie herzlich zum Vortrag „Achtsamkeit – eine ganzheitliche Ressource für das private und berufliche Leben?“ am 4. Juli 2012 um 19:30 Uhr ein. Dr. Niko Kohls vom Generation Research Program der Ludwig-Maximilians-Universität München referiert über Achtsamkeit als umfassende Lebensressource und veranschaulicht dies an neurowissenschaftlichen Beispielen. In den letzten Jahren werden achtsamkeitsbasierte Verfahren nicht nur zur Bewältigung von Stress und Krankheit, sondern auch zur Steigerung des Wohlbefindens eingesetzt. In

Tango als Therapieansatz

Im Heiligenfelder Gespräch zum Thema „Achtsamkeit im Dialog – am Beispiel Tango Argentino“ fand am Donnerstag, dem 19. April ein Vortrag von Christa Eichelbauer und Marie-Paule Renaud im Heiligenfeld-Saal der Parkklinik statt. Die Referentinnen sprachen über die Grundgedanken und Inhalte ihrer Methode „MindfulDialog“, die das Tango-Tanzen mit Meditations- und Achtsamkeitsübungen verbindet. Im Anschluss an den theoretischen Teil luden sie die 65-Zuhörer zu verschiedenen Übungen sowie einer Diskussionsrunde ein. Zu Beginn

Rosine

  Als Klassiker der Achtsamkeitsübungen gilt die sogenannte Rosinen-Übung. Diese Übung bietet einen ersten erlebnisreichen Kontakt mit dem Thema Achtsamkeit, Sie erhöhen so auch Ihre Sensibilität, Konzentration, Wertschätzung z. B. vor dem nächsten  Mitarbeitergespräch, einer wichtigen Präsentation oder einem bedeutenden Kundentreffen … Für diese Übung benötigen Sie lediglich ein paar Minuten Zeit sowie eine Rosine oder ein Stück Brot.