Achtsamkeitsübung

Gegenwärtig sein - Achtsamkeit in der Therapie

Achtsamkeit ist wohl in den letzten Jahren zur Modeerscheinung geworden. Aber was steckt wirklich dahinter? In den Heiligenfeld Kliniken ist Achtsamkeit seit der Gründung im Jahr 1990 bereits fester Bestandteil des therapeutischen Konzepts. Der Psychologe und Meditationslehrer Jochen Auer ist Leiter der Kreativtherapien in der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen und beschäftigt sich seit vielen Jahren in Selbsterfahrung und wissenschaftlich mit Achtsamkeit. Als Leiter der Therapiegruppe „Achtsamkeitstraining“ in der Parkklinik

"Meditation ist mein Anker" - Erfahrungsbericht eines Patienten

Der 30-jährige Matthias Leiner (Name von der Redaktion geändert) ist seit fünf Wochen in der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen. Ein Zusammenbruch nach vielen Monaten, in denen er fast rund um die Uhr für ein Projekt arbeitete und nebenbei noch seine Abschlussarbeit schrieb, sorgte dafür, dass er nach Hilfe suchte. „Ich lag eine Woche im Bett und habe einfach nur geweint“, erzählt Matthias Leiner. „Da war für mich klar, ich

Podcast "Pause des Selbstmitgefühls"

Im Rahmen unserer Umfrage zu den gewünschten Themen im Blog, haben wir heute eine praktische Übung für Sie. Sie nennt sich „Die Pause des Selbstmitgefühls“. Sie fragen sich vielleicht, was Sie erwartet? Jochen Auer, Leiter der Kreativtherapien in der Parkklinik Heiligenfeld, hat diese Achtsamkeitsübung aufgenommen. Es geht darum, einmal eine Pause einzulegen, wenn wir uns stark für etwas verurteilen, oder wenn wir uns in einer Situation befinden, die emotionalen Schmerz

Gesund durch Meditation von Jon Kabat-Zinn

Ab September 2015 wird die Akademie Heiligenfeld eine neue Ausbildung zum Achtsamkeits- und MBSR-Lehrer anbieten. MBSR bedeutet Mindfulness Based Stress Reduction, auf deutsch achtsamkeitsbasierte Stressreduktion. Die Ausbildung unterstützt dabei, in die Aufgabe eines Achtsamkeitslehrers hineinzuwachsen und vermittelt die praktischen und theoretischen Bausteine des MBSR-Programms. Die Teilnehmer lernen, die essenziellen Bewusstseinsfähigkeiten Achtsamkeit, Gelassenheit, Herzenswärme und bewusstes Handeln in sich selbst und bei den eigenen Kursteilnehmern anzuregen. Diese Fähigkeiten ermöglichen nicht nur

Achtsamkeit - was ist das?

Achtsamkeit ist ein großes Wort. Vor allem in der letzten Zeit hört und liest man es immer wieder. Achtsamkeitsmeditationen und Übungen scheinen das Allheilmittel gegen Stress und Burnout zu sein. Aber sind sie das wirlich? In den Heiligenfeld Kliniken spielt Achtsamkeit eine große Rolle in der Therapie. Deshalb haben wir uns heute mal in unserem Blog mit dem Thema beschäftigt. Was ist Achtsamkeit? Achtsamkeit kann zunächst als achtsame Haltung beschrieben

gehmeditation

Gehmeditation. Für den ein oder anderen mag das sicher komisch klingen. Wie soll man denn im Gehen meditieren? Wer die Gehmeditation aber einmal ausprobiert hat, der wird schnell feststellen, dass Gehen wirklich etwas Meditatives hat. Bei der Gehmeditation konzentriert man sich sehr stark auf den Atem und die Bewegung der Füße. Normalerweise wird das Gehen dazu verwendet, von einem Ort zum anderen zu gelangen. Man hat also immer ein Ziel.

Rosine

  Als Klassiker der Achtsamkeitsübungen gilt die sogenannte Rosinen-Übung. Diese Übung bietet einen ersten erlebnisreichen Kontakt mit dem Thema Achtsamkeit, Sie erhöhen so auch Ihre Sensibilität, Konzentration, Wertschätzung z. B. vor dem nächsten  Mitarbeitergespräch, einer wichtigen Präsentation oder einem bedeutenden Kundentreffen … Für diese Übung benötigen Sie lediglich ein paar Minuten Zeit sowie eine Rosine oder ein Stück Brot.