Lehrer

Hochsensibilität - Lehrer im Fokus

„Neun von zehn Lehrern gehen gerne bis sehr gerne zur Arbeit!“ Das ist das Ergebnis einer im Auftrag des „Verbands Bildung und Erziehung e.V.“ (VBE) durchgeführten Forsa-Umfrage, in der bundesweit 1.001 Lehrer aus allgemeinbildenden Schulen befragt wurden. Die Untersuchung ist repräsentativ und aktuell, aus dem Jahr 2016. 84 Prozent der befragten Lehrer berichteten, diesen Beruf aufgrund der damit verbundenen Verantwortung und Eigenständigkeit gewählt zu haben – die Vermittlung von Wissen

Schule

Am 9. März 2016 findet das Symposium „MITeinander in der Schule“ der Akademie Heiligenfeld statt. Der Referent Otto Herz (Reformpädagoge, Psychologe, Autor, ehem. Bundesvorsitzender der gemeinnützigen Gesellschaft Gesamtschule) hat uns erklärt, was für ihn gesunde Schule bedeutet und wie die Schule der Zukunft aussehen könnte. In einem weiteren Interview hat Gesundheitsreferent Andreas Dorsch bereits beschrieben, warum seiner Meinung nach „MITeinander in der Schule“ wichtig ist.

MITeinander in der Schule – Symposium für Lehrer

Teamarbeit ist in nahezu jedem Beruf ununmgänglich. Die Art, wie miteinander umgegangen wird, trägt maßgeblich zur Entwicklungsperspektive eines Unternehmens bei. Besonders in Schulen sind ein guter Umgang und eine gute Arbeitsathmosphäre im Kollegium wichtig. Denn Schüler lernen von sozialen Vorbildern. Sie haben ein gutes Gespür für die Atmosphäre und die Dialogqualität der Lehrenden untereinander und richten ihr Verhalten danach aus. Das Symposium „MITeinander in der Schule“ am 9. März 2016

"LehrKRAFT" gewinnen und bewahren

Herausforderungen – Erwartungen im Lehrerberuf Gesicherte Position, Ferien, Fachroutine, guter Verdienst… Oberflächlich betrachtet scheint der Lehrerberuf ein leichtes. Wer genauer hinschaut wird allerdings feststellen, dass Lehrerinnen und Lehrer im Schulalltag wesentlich mehr Herausforderungen zu bewältigen haben, als dies von außen betrachtet den Eindruck erweckt. Als Stressoren schildern Lehrkräfte immer wieder vor allem organisatorische und soziale Besonderheiten wie zum Beispiel: Schulsystem im Allgemeinen Fehlende Einflussmöglichkeiten Immer kürzer werdende Veränderungsintervalle Heterogenität, Menge

Neue Studie zu Internet und Computer an der Schule

Jahrzehnte nach Erfindung des ersten PC`s und der Einführung von Informatikunterricht an Schulen liegt nun eine umfassende Studie des Allensbach-Instituts zur Mediennutzung im Unterricht vor. An weiterführenden Schulen sind Internet und Computer inzwischen Alltag. Auch jede zweite Grundschullehrkraft gab an, gelegentlich im Unterricht darauf zuzugreifen. Da nur 10 Prozent der Lehrer eher Nachteile in der Nutzung von Computern an der Schule sehen, bleibt zu hoffen, dass die gesellschaftliche Realität auch

Facebook in Schulen - Chancen und Risiken

Während noch vor einigen Jahren das Thema „Handynutzung in der Schule“ die Gemüter von Schülern, Lehrern und Eltern gleichermaßen erregte, gilt ein „nur“ zum Telefonieren oder SMS-Schreiben geeignetes Handy heute schon fast als antik. Mit geschätzten 16 Millionen neu verkauften Smartphones will die Branche in diesem Jahr Deutschlands Kommunikationsmöglichkeiten bereichern. Sowohl mobil als auch vom heimischen Computer aus werden von Schülern vor allem soziale Netzwerke genutzt. Facebook, das bekannteste und