Parkklinik Heiligenfeld

Mit einem Biss fing alles an - die tierbegleitete Therapie in den Heiligenfeld Kliniken

Noch schnell die vier Hunde und die Katze füttern, dann aber los. Es ist Dienstagmorgen. Bianca Reiß wird von einer Kollegin abgeholt. Es geht in die Arbeit. Die 44-Jährige ist Klinikmanagerin in der Parkklinik Heiligenfeld. Seit kurzem erst. Davor hat sie 15 Jahre lang das Aufnahmemanagement der Klinikgruppe aus Bad Kissingen geleitet, die ihren Schwerpunkt auf Psychosomatischer Behandlung hat. Während dieser Zeit hat die gebürtige Kissingerin, die sich privat aktiv

Welthundetag

Zum heutigen Welthundetag möchten wir einen Brief einer ehemaligen Patientin veröffentlichen, in dem sie sich zu ihrem Aufenthalt in der Parkklinik Heiligenfeld äußert. Darin bringt sie ihre Erfahrungen mit der tiergebleiteten Therapie zum Ausdruck: „… heute habe ich die Ausgabe des aktuellen Impulse-Blattes aus Heiligenfeld erhalten. Ich möchte es zum Anlass nehmen endlich zu tun, was ich so lange geplant hatte: der Parkklinik meinen besonderen Dank auszusprechen für den Zeitraum

Es gibt ein Leben nach dem Zusammenbruch - Ein Patienteninterview

Die 44-jährige Lehrerin Andrea Falke ist verheiratet und hat vier Kinder. Neben ihrer Familie und dem Beruf pflegt sie ihre an Demenz erkrankte Mutter. Irgendwann bricht sie zusammen, ist ausgebrannt, es geht nicht mehr weiter. Sie entscheidet sich für eine stationäre Therapie in der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen. Während ihrem Aufenthalt in der Klinik haben wir Andrea Falke zu einem Interview getroffen und mit ihr über die Krankheit, ihre

Intensivwoche für ehemalige Patienten

Im Juli dieses Jahres wollen wir ehemaligen Patienten wieder das eindrucksvolle Erlebnis einer Intensivwoche ermöglichen. Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Gelegenheit wieder in Heiligenfeld anzutreffen. Vom 18. bis 21. Juli 2016 findet diese Intensivwoche  in der Parkklinik Heiligenfeld statt. Erleben Sie erneut Elemente aus Ihrer Zeit in Heiligenfeld und begeben Sie sich auf eine Reise zu Ihrem Inneren. Nach den Prinzipien des „Vierfachen Wegs“ begleiten Sie unsere Therapeuten.

Mein Hund ist das Spiegelbild meiner Seele – Erfahrungsbericht tierbegleitete Therapie

Seit mehr als einem Jahr bieten wir in der Parkklinik Heiligenfeld tierbegleitete Therapie mit dem eigenen Haustier an. Das Behandlungskonzept der Psychotherapie mit Aufnahme des Tieres beinhaltet drei Bausteine. Zunächst erfolgt die Behandlung der Patienten nach dem bekannten und bewährten Klinikkonzept. Darüber hinaus kann das mitgebrachte Tier optional in die Therapie mit einbezogen werden. Somit finden ca. 2 bis 3 Einzelgespräche statt, bei denen auch die Tiere dabei sind. Während

Tierbegleitete Therapie mit dem eigenen Haustier: Erfahrungsbericht einer Patientin

Spielkamerad, bester Freund, Heiler, Pädagoge, Familienmitglied oder sogar Kindersatz – all diese Rollen kann ein Hund für sein Frauchen oder Herrchen einnehmen. Aufgrund dieser engen Bindung ist es für viele Menschen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen schwer, sich während eines mehrwöchigen Klinikaufenthalts von ihrem Haustier zu trennen. Deswegen hat die Parkklinik Heiligenfeld ein Behandlungskonzept zur tierbegleiteten Therapie entwickelt. Hierbei ist nicht nur die Mitnahme des eigenen Hundes möglich, das Tier

NEU: Qualifizierter Entzug in der Parkklinik Heiligenfeld

Ab sofort bietet die Parkklinik Heiligenfeld die qualifizierte Entzugsbehandlung für Alkoholabhängige an. Somit wird den Patienten von Entgiftung über Entwöhnung und Suchttherapie das gesamte Behandlungsspektrum in einem Haus ermöglicht. Der Pro-Kopf-Konsum an alkoholischen Getränken in Deutschland liegt bei 9,5 Liter reinem Alkohol. Laut der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland konsumieren 9,5 Millionen Menschen Alkohol in gesundheitlich riskanter Form, davon gelten etwa 1,3 Millionen als alkoholabhängig. Jedoch gestehen sich nur

Erfahrungsbericht "Die Kraft der inneren Heilerin" Akademie Heiligenfeld

„Die Kraft der inneren Heilerin – verborgene Schätze heben“. So war der Titel des Seminars der Akademie Heiligenfeld, das ich vom 7. bis 9. November 2014 besuchte. Einige Tage davor tauchten bei mir Fragen auf wie: Habe ich eine innere Heilerin, von der ich noch nichts wusste? Und welche Schätze verberge ich wohl? Was wird in den drei Tagen passieren? Im Seminarprogramm stand auch etwas von Trance- und Energiearbeit. Gehört

Schäferhundrüde Jimmy

In der Parkklinik Heiligenfeld kommt ein innovatives Behandlungskonzept „tierbegleitete Therapie“ zur Verbesserung der Selbststeuerung, Lebensführung und Linderung der psychosomatischen Krankheiten von Tierbesitzern zur Anwendung: Seit Mai 2014 stehen 27 spezielle Behandlungsplätze für privatversicherte Patienten zusammen mit ihren Tieren – vornehmlich Hunden – zur Verfügung. Die Hundebesitzer sind begeistert und nehmen dieses Angebot gerne an. Aber wie sieht es mit den Tieren aus? Wir konnten Jimmy, einen vierjährigen Schäferhundrüden, zu einem

Was passiert an Weihnachten und Silvester in Heiligenfeld?

Was passiert überhaupt an Weihnachten und Silvester in einer psychosomatischen Klinik wie z. B. der Parkklinik Heiligenfeld? Diese Frage wird uns häufig in der Aufnahmeabteilung gestellt, wenn die festlichsten Tage des Jahres näher rücken. Oft sind die Interessenten ziemlich verunsichert, weil sie sich nicht vorstellen können, dass die Zeit in der Klinik rund um die Feiertage nicht umsonst ist. „Es hat doch jeder frei“, hören wir deshalb desöfteren, wenn wir

Licht im Wald

Der 61-jährige Michael Bader* macht einen freundlichen und bodenständigen Eindruck. So, als könnte ihn nichts aus der Ruhe bringen. Jahrelang war der gelernte Steuerberater in einer eigenen Kanzlei tätig, bevor er sich vor einiger Zeit aus dem aktiven Geschäftsleben zurückzog. Er wollte zur Ruhe kommen und den Stress der letzten Jahre hinter sich lassen. Michael Bader mietete sich ein Atelier an und begann zu malen, zu musizieren und zu schreiben.

Das Zwiegespräch

Am 26. September hat Célia M. Fatia, M.A. im Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld über das Thema: Das Zwiegespräch- Hilfe zur Selbsthilfe, Therapiebegleitung und Vorbeugung gesprochen. Die studierte Paar- und Familientherapeutin mit freier Praxis in Frankfurt stellte zu Beginn der Veranstaltung das Konzept Hilfe zur Selbsthilfe, das von ihrem verstorbenen Mann Prof. Dr. med. Michael L. Möller entwickelt wurde, vor. Célia M. Fatia erklärte weiter die Dynamik, unter der die

Einladung zum Vortrag: "Das Zwiegespräch - Hilfe zur Selbsthilfe, Therapiebegleitung und Vorbeugung“

In dem Vortrag „Das Zwiegespräch – Hilfe zur Selbsthilfe, Therapiebegleitung und Vorbeugung“  spricht die  Paar- und Familientherapeutin Célia Fatia am Mittwoch, dem 26. September 2012 um 19:30 Uhr über das Zwiegespräch als Möglichkeit zur gelingenden Beziehungsgestaltung und wirklichen Begegnung. Der Vortrag findet im Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld statt, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Heutige Paare leben in einem wachsenden Spannungsfeld zwischen inneren und äußeren Anforderungen. Die

Auch Helden brauchen Hilfe

Neuerdings wird in den Medien vermehrt darüber berichtet, dass Mitglieder der Polizei und anderer zum Schutz der Bürger eingesetzter Berufsgruppen selbst zu Opfern von Anfeindungen, Aggression und Gewalt werden. Ein nicht zu leugnender gesellschaftlicher Wertewandel in manchen Bereichen der Bevölkerung äußert sich hier in einer verstärkten Respektlosigkeit gegenüber bestimmten Berufsgruppen. Gezielte gegen die Beamten gerichtete Angriffe körperlicher oder verbaler Natur stellen nur eine von vielen psychischen Belastungen dar, die ihr