Unternehmenskultur

Tag der Stille in den Heiligenfeld Kliniken

Heute ist in den Heiligenfeld Kliniken wieder ein „Tag der Stille“. Für unsere Patienten bedeutet das, dass sie den ganzen Tag in Stille verbringen. In Stille essen, Therapie in Stille etc. Auch die Therapeuten halten sich so gut es geht an die Stille. Für uns Mitarbeiter in der Verwaltung ist reines Schweigen den ganzen Tag schwierig. Deshalb heißt der Tag für uns „Tag der Achtsamkeit. Auch wir beschäftigen uns deshalb

Der Weg aus dem Lärm - Stille in den Heiligenfeld Kliniken

Unser Gehör ist eines unserer bedeutendsten Sinnesorgane. Wir nehmen über unsere Ohren nicht nur wichtige Informationen aus unserer Umwelt auf, sondern beteiligen uns mit ihnen auch an der Kommunikation mit unseren Mitmenschen. Allerdings leben wir in einer Zeit, in der unsere Umwelt stetig lauter wird und wir von Informationen überflutet werden. Straßenverkehr, Flug- und Baustellenlärm können unser Gehör, ebenso wie unseren Körper und dadurch unser Leben, negativ beeinflussen. Mittlerweile gehören

Malen, Tanzen, Musizieren - Ein Bericht aus der Organisationsentwicklung

Heute hatten wir wieder eine ganz besondere Organisationsentwicklung. In meinem letzten Bericht aus der OE – so heißt die Organisationsentwicklung bei uns intern –  ging es um den eigenen Rhythmus. Heute war das Thema „Wir in Heiligenfeld“. Die Kreativtherapeuten hatten sich wieder etwas Spannendes für uns Mitarbeiter ausgedacht. Heute sollten wir das Thema und die Unternehmenskultur von Heiligenfeld künstlerisch, musisch und tänzerisch umsetzen. In einer Gruppe ging es um den

Dr. Joachim Galuska zu Besuch bei der Bundeskanzlerin

Am Montag, dem 27.08.2012 war unser Geschäftsführer und Gründer Dr. Joachim Galuska zu Besuch bei der Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Sie hatte zehn Unternehmer aus Deutschland, die ihr Unternehmen werteorientiert führen, zu einem „Mittelstandsgespräch eingeladen“. In einem persönlichen Gespräch habe ich mit Dr. Joachim Galuska über seine Erlebnisse bei der Kanzlerin im Bundeskanzleramt gesprochen und er hat mir verraten, wie es sich angefühlt hat, die mächtigste Frau im Land