Neueste Beiträge

„Sharing is caring“ – über die Großzügigkeit

Aristoteles definierte sie als die goldene Mitte zwischen Verschwendung und Geiz: Die Großzügigkeit. Das maßvolle Mittel von Geben und „Fürsichbehalten“. Etwas, das uns ermöglicht zu schenken, ohne uns dabei zu verausgaben oder auf etwas verzichten zu müssen. Ein wunderschönes Konzept. Ein Ideal. Für viele von uns: Ein Wunschtraum. Warum uns „Großzügigsein“ so schwer fällt Manche haben Großzügigkeit nie erfahren, nie richtig gelernt oder sie irgendwann in ihrem Leben verloren. Anstatt

Weiterlesen »

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser?

Wir haben – trotz aller etwaigen Bemühungen – nicht wirklich die Kontrolle darüber, was in unserem Leben passiert. Selbstverständlich kann man Vorsorgen treffen, Versicherungen abschließen, Rücklagen bilden und versuchen, der Welt im Kleinen und Großen irgendwie voraus zu sein… Und dann kommt ein globales Ereignis mit Auswirkungen und Maßnahmen, die sicher die allerwenigsten in dieser Form und in diesem Umfang antizipiert hatten! Kontrolle ist uns Menschen ein zentrales Anliegen, die

Weiterlesen »

Metta Meditation – Liebende Güte

Metta Meditation – In der Metta Meditation geht um die Liebende Güte und eine wertschätzende und mitfühlende Haltung zu sich selbst und anderen Lebewesen gegenüber. Was ist Metta? Metta ist eines der 40 vom historischen Buddha Siddharta Gautama gelehrten Meditationsobjekte. Übersetzt heißt Metta soviel wie Freundlichkeit, Güte, aktives Interesse an Anderen, Liebe, Freundschaft, Sympathie. Bei Metta geht es nicht unbedingt um die Liebe zweier Menschen, sondern um die Liebe zu

Weiterlesen »

Vereinzelung und Verunsicherung – Was die Krise mit sich gebracht hat

Dr. Jürgern Kräutter ist Chefarzt der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen. Er beobachtet, dass in der Privatklinik für psychische und psychosomatische Erkrankungen vermehrt auch Patient*innen ankommen, deren Beschwerden durch die Corona-Krise zusätzlich verstärkt werden. Er hat sich Zeit genommen, um im Gespräch die psychischen Herausforderungen der aktuellen Situation zu schildern und auf die Möglichkeiten der Kurzzeittherapie einzugehen.   Frage: Dr. Kräutter, was bedeutet die aktuelle Krise für Menschen mit einer

Weiterlesen »

Intervention in der Krise: Wie eine stationäre Kurzzeittherapie jetzt helfen kann

Die Corona-Krise stellt uns vor viele Herausforderung. Niemand hatte Zeit sich auf diese spezielle Situation vorzubereiten. Viele fühlen sich überrumpelt, manche überfordert, einige sind schon belastet in die Krise „hineingeschlittert“. Für all diese Menschen, die sich jetzt gerade besonders schwer tun, haben wir in den Heiligenfeld Kliniken ein neues Therapiekonzept entwickelt. Frank Rihm, Gesamtleiter der Kreativtherapie, beantwortet im Video Fragen rund um die stationäre Kurzzeittherapie zur Krisenintervention. Mit dem Laden

Weiterlesen »