Dr. Jörg Ziegler

Dr. Jörg Zielger ist Chefarzt der Luitpoldklinik Heiligenfeld, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sozialmedizin, Manuelle Medizin, Sportmedizin und besitzt die Zusatzbezeichnung Fachkunde Rettungsdienst. Weitere Informationen zu den einzelnen Autoren finden Sie auch unter dem Menüpunkt „Über den Blog und seine Autoren“.

Rehabilitation nach Schulteroperationen

Das Schultergelenk ist das beweglichste Gelenk des Körpers, das gleichzeitig aber auch sehr anfällig für Verletzungen und Verschleiß ist. In Deutschland werden jährlich über 100.000 Schulterarthroskopien durchgeführt (Quelle: www.operation.de) und etwa 15.000 künstliche Schultergelenke implantiert (Quelle: www.metropolnews.info/news/gesundheit-medi-zin-und-pflege/hd). In der Luitpoldklinik Heiligenfeld führen wir bei schulteroperierten Patienten eine stadienadaptierte Rehabilitationsbehandlung durch, die sich in drei grundsätzliche Phasen unterteilen lässt. Die Therapiephasen sind miteinander verzahnt bzw. gehen fließend ineinander über. 1. Phase –

Rehabilitation nach Wirbelsäulenoperationen

  An der Wirbelsäule können unterschiedlichste Erkrankungen auftreten. Neben Verletzungen, Entzündungen, Tumoren oder angeborenen Fehlbildungen führen insbesondere Abnutzungsprozesse an Gelenkstrukturen und Bandscheiben zu behandlungspflichtigen Symptomen wie starke Schmerzen, Bewegungseinschränkungen bis hin zu Lähmungen.. Die Erkrankungszahlen sind in den letzten Jahren stetig gestiegen: „Jedes Jahr werden 415.000 offene Wirbelsäulenoperationen in Deutschland durchgeführt. … Die Anzahl von Wirbelsäulenoperationen pro Jahr hat sich in den letzten 10 Jahren verfünffacht“ (Quelle: www.wirbelsaeule.com). In Abhängigkeit