Sebastian Bünner

Therapeutisches Bogenschießen

Jürgen Fries ist Psychologe und Psychotherapeut (HPG) mit eigener Praxis in Eibelstadt, nahe Würzburg. Die Idee, das Konzept des „Therapeutischen Bogenschießens“ mit in sein Praxisportfolio aufzunehmen, kam ihm während eines Aufenthalts in Schweden. Das Therapeutische Bogenschießen ist für Menschen geeignet, die auf eine besondere Weise mehr über sich selbst erfahren, sich spüren möchten und die sich mit den Themen „Achtsamkeit“, „persönliche Ziele“, „Stärken und Schwächen“ sowie „Kommunikation“ beschäftigen möchten. In

Was ist eigentlich die Therapie "Wasser-Tragen"?

Ein Interview mit Gisela Hinrichs, Kreativtherapeutin in der Parkklinik Heiligenfeld. „Woher hat das Wasser-Tragen eigentlich seinen Ursprung?“ Das Wasser-Tragen hat seinen Ursprung in Japan. Es ist eine hydrotherapeutische fernöstliche Physiotherapie. Wir Europäer sagen dazu auch „Watsu“. Der Begriff setzt sich aus den Wörtern „Wasser“ und „Shiatsu“ zusammen. Aus dem Wort „Shiatsu“ erahnt man schon den fernöstlichen Einfluss. Es wird dabei paarweise gearbeitet. Hierbei werden Sie bei 34 Grad Wassertemperatur auf

Neues von der Heiligenfeld Klinik Berlin

Die Heiligenfeld Klinik Berlin feiert bald einjähriges Bestehen. Erfahren Sie nachfolgend alles Wissenswerte über unsere neueste Einrichtung und was die Staatsministerin für Kultur und Medien über unsere Fachklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie denkt. „Ich finde die Heiligenfeld Klinik Berlin einfach am besten geeignet dafür.“ Prof. Monika Grütters – Staatsministerin für Kultur und Medien – folgte einer Einladung unserer Klinik. Wir nutzten natürlich diese Gelegenheit, um mit ihr zu sprechen.