Stefan Schneider

Stefan Schneider ist Gesundheitsreferent in den Heiligenfeld Kliniken. Er ist zuständig für die Betreuung von Lehrern und Beamten. So bietet er unter anderem Workshops für Schulen und Behörden an. In den Kliniken betreut er die Burn-out-Gruppe und das Lehrercoaching.
Weitere Informationen zu den einzelnen Autoren finden Sie auch unter dem Menüpunkt „Über den Blog und seine Autoren“.

Neue Studie zu Internet und Computer an der Schule

Jahrzehnte nach Erfindung des ersten PC`s und der Einführung von Informatikunterricht an Schulen liegt nun eine umfassende Studie des Allensbach-Instituts zur Mediennutzung im Unterricht vor. An weiterführenden Schulen sind Internet und Computer inzwischen Alltag. Auch jede zweite Grundschullehrkraft gab an, gelegentlich im Unterricht darauf zuzugreifen. Da nur 10 Prozent der Lehrer eher Nachteile in der Nutzung von Computern an der Schule sehen, bleibt zu hoffen, dass die gesellschaftliche Realität auch

Aus der Therapie: Initiatische Schwertarbeit

„So wie ich mein Schwert führe, so führe ich auch mein Leben.“ Diese Erkenntnis spielt eine große Rolle, wenn in der Therapiegruppe mit dem Bokken, einem aus der fernöstlichen Kampfkunst entlehnten Holzschwert, gearbeitet wird. In Heiligenfeld nennen wir das „Initiatische Schwertarbeit“. Das Schwert ist dabei Spiegel und Ausdruck, wie der Mensch zu sich und zur Welt steht. Es zeigt, wo durch alte Verhaltensmuster und Einstellungen noch Blockaden existieren. Bewusste Übung

Beurteilung des körperlichen Befindens

In den USA wird zunehmend Druck auf Krankenhäuser ausgeübt, die Patientenzufriedenheit zu einem wichtigen Maßstab für das Niveau des Krankenhauses werden zu lassen: Wenn ein Patient ein Krankenhaus als “exzellent” einstuft, dann wird das in nationalen Studien aufgeführt. Dies soll langfristig nicht nur für Patienten als Messlatte dienen, sondern ab Oktober 2012 vom US-Staat festgelegte Grundlage sein, um die Höhe der Vergütung festzulegen; schlechter bewertete Krankenhäuser erhalten dann weniger Vergütung.

Netzwerk "SchuleWirtschaft" zu Gast in Heiligenfeld

Am Mittwoch, dem 4. Juli 2012, waren über fünzig Lehrer, Schulleiter und Menschen aus der Wirtschaft in Heiligenfeld zu Besuch. Bei der Tagung „Vielfalt als Chance – Integration und Offenheit fördern“ der Bundesarbeitsgemeinschaft „SCHULEWIRTSCHAFT“ diskutierten die Teilnehmer über die Möglichkeiten und Chancen der Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund in den beruflichen Alltag. Das bayernweite Netzwerk hatte die unterfränkischen Arbeitskreise und deren Mitglieder, darunter auch Josef Hammerl, Schulamtsdirektor Bad Kissingen und

Atemübungen

Entspannung durch Atemübungen Die Bedeutung von Entspannung auf den menschlichen Körper ist seit Jahrhunderten bekannt. Jeder sucht und nutzt seine individuellen Möglichkeiten, um wieder Zugang zu seinen Ressourcen zu bekommen. Doch viele der gängigen Entspannungsverfahren erfordern Zeit. Doch gerade im stressigen Alltag bleibt wenig Zeit für komplexere Übungen. Hier können kurze Atemübungen helfen, wieder zu sich zu finden: Atemübungen sind hervorragend zur Entspannung und damit zum Stressabbau geeignet. Beispielsweise für eine kleine

Facebook in Schulen - Chancen und Risiken

Während noch vor einigen Jahren das Thema „Handynutzung in der Schule“ die Gemüter von Schülern, Lehrern und Eltern gleichermaßen erregte, gilt ein „nur“ zum Telefonieren oder SMS-Schreiben geeignetes Handy heute schon fast als antik. Mit geschätzten 16 Millionen neu verkauften Smartphones will die Branche in diesem Jahr Deutschlands Kommunikationsmöglichkeiten bereichern. Sowohl mobil als auch vom heimischen Computer aus werden von Schülern vor allem soziale Netzwerke genutzt. Facebook, das bekannteste und