Therapie

Therapiegruppe: Sterblichkeit und Tod

Heute geht es um die Therapiegruppe „Sterblichkeit und Tod“, die in der Parkklinik Heiligenfeld für die Patienten angebot wird. Das Thema ist nach wie vor bei vielen Menschen ein Tabu. Manchmal geraten wir durch den Tod einer geliebten Person in eine Krise und müssen uns ganz intensiv mit dem Thema auseinander setzten. Im heutigen Blogbeitrag spricht Christoph Schewe, Kreativtherapeut in den Heiligenfeld Kliniken über die Therapiegruppe „Sterblichkeit und Tod“. Am

Mensch und Tier – gemeinsam gesund

Haustiere erfreuen sich wachsender Beliebtheit – etwa 34 Millionen finden sich aktuellen Schätzungen zufolge in deutschen Haushalten, darunter vor allem Hunde und Katzen. Für ihre Besitzer haben sie häufig einen Stellenwert, der über denjenigen eines reinen „Nutztieres“ (etwa der Hund zum Bewachen des Grundstückes) weit hinausgeht. Sie werden als emotionales Gegenüber wahrgenommen, als „Freund“ oder sogar „Partner“ angesehen. Das Tier gehört in vielen Fällen zum Leben dazu, und eine intakte

Was ist eigentlich die Therapie "Wasser-Tragen"?

Ein Interview mit Gisela Hinrichs, Kreativtherapeutin in der Parkklinik Heiligenfeld. „Woher hat das Wasser-Tragen eigentlich seinen Ursprung?“ Das Wasser-Tragen hat seinen Ursprung in Japan. Es ist eine hydrotherapeutische fernöstliche Physiotherapie. Wir Europäer sagen dazu auch „Watsu“. Der Begriff setzt sich aus den Wörtern „Wasser“ und „Shiatsu“ zusammen. Aus dem Wort „Shiatsu“ erahnt man schon den fernöstlichen Einfluss. Es wird dabei paarweise gearbeitet. Hierbei werden Sie bei 34 Grad Wassertemperatur auf

Neues von der Heiligenfeld Klinik Berlin

Die Heiligenfeld Klinik Berlin feiert bald einjähriges Bestehen. Erfahren Sie nachfolgend alles Wissenswerte über unsere neueste Einrichtung und was die Staatsministerin für Kultur und Medien über unsere Fachklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie denkt. „Ich finde die Heiligenfeld Klinik Berlin einfach am besten geeignet dafür.“ Prof. Monika Grütters – Staatsministerin für Kultur und Medien – folgte einer Einladung unserer Klinik. Wir nutzten natürlich diese Gelegenheit, um mit ihr zu sprechen.

Spiritualität und Psychotherapie

Die Psychologie ist die Wissenschaft von der Beschreibung, Erklärung und Vorhersage des Verhaltens, Erlebens und Bewusstseins des Menschen. Sachverhalte zu verstehen und darüber hinaus kontrollieren zu können ist uns ein Grundbedürfnis. Kaum etwas finden wir unangenehmer, stressiger oder gar bedrohlicher als Dinge, die sich unserer Kontrolle und Einflussnahme entziehen. Wir kategorisieren, bewerten, urteilen – und schaffen uns auf diese Weise eine geordnete und in (augenscheinlich) nachvollziehbaren Bahnen verlaufende Welt. Unser

Systemische Therapie

Wir Menschen leben in sozialen Systemen, egal ob Familie, Freundeskreis oder der Arbeit. Diese Systeme haben Einfluss auf uns und unser Leben, weshalb der soziale Kontext psychischer Erkrankungen eine große Rolle in der Therapie spielen kann. Aus diesem Grund ist die Systemische Therapie Bestandteil des integrativen Therapiekonzepts der Heiligenfeld Kliniken. Kerstin Hamme-Hategekimana erklärt im Interview, was man genau unter Systemischer Therapie versteht und was sie den Patienten genau bringt. Was

weihnachten

Die Frage aus dem Titel dieses Beitrags taucht bei dem ein oder anderen auf, wenn es darum geht, die Feiertage eventuell in einer psychosomatischen Klinik zu verbringen. In unserem Aufnahmemanagement werden wir auch immer wieder gefragt, ob denn überhaupt das Therapieprogramm über Weihnachten stattfindet, oder ob nicht eh alle Urlaub haben. In den Heiligenfeld Kliniken setzt das Behandlungsprogramm über die Feiertage bewusst nicht aus. Denn gerade in dieser sensiblen Zeit

TaKeTiNa - Was ist das?

TaKeTiNa – wenn man nicht weiß, um was es sich handelt, mutet vor allem die Schreibweise dieser Form der Rhythmustherapie ungewöhnlich an. Die großen Buchstaben mitten im Wort symbolisieren den Rhythmus, in dem das Wort in der Therapie gesprochen wird. Und Rhythmus ist das zentrale Element dieser Therapieform. Um was es sich dabei genau handelt, erklärt der Leiter der Kreativtherapien der Heiligenfeld Kliniken Frank Rihm im Interview. Was genau ist

Heiligenfeld im Bayerischen Rundfunk

Im Juni war der Bayerische Rundfunk in der Parkklinik Heiligenfeld zu Gast und dreht einen Beitrag für die Sendung „DokThema“. Am 18.10. um 22 Uhr wurde die Sendung im BR ausgestrahlt. Schwerpunkt war die berufliche Belastung von Lehrerinnen und Lehrern. Die gesamte Sendung finden Sie in der BR-Mediathek unter http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/dokthema/lehrer-am-limit-150.html    

Tanz dich frei – Ein Erfahrungsbericht aus der Tanztherapie

Mareike Linz (Name auf Wunsch der Patientin geändert) ist Mitte fünfzig und seit neun Wochen Patientin in der Parkklinik Heiligenfeld. „Eigentlich bin ich direkt von meinem Arbeitsplatz in die Klinik gekommen. Ich war nur ganz kurz krankgeschrieben“, erzählt sie. Mareike Linz arbeitet seit vielen Jahren im juristischen Bereich. Eine 60 bis 70 Stundenwoche mit Wochenendarbeit war eher die Regel anstatt eine Ausnahme. Außerdem ist sie beruflich viel mit persönlichem Leid

Tanztherapie Heiligenfeld Kliniken

Frei nach einem Zitat von Nietzsche „Man muss das Leben tanzen“ ist die Tanztherapie in den Heiligenfeld Kliniken wichtiger Bestandteil des kreativtherapeutischen Konzepts. Helga Köhler, Tanz- und Körperpsychotherapeutin, arbeitet seit 15 Jahren in den Heiligenfeld Kliniken und leitet die Tanztherapie. Im Interview erklärt sie, warum Tanzen so gut für die Seele ist. Frau Köhler, in den Heiligenfeld Kliniken bieten Sie Tanz- und Rhythmustherapie an. Was ist hier der Unterschied? Bei

Mit einem Biss fing alles an - die tierbegleitete Therapie in den Heiligenfeld Kliniken

Noch schnell die vier Hunde und die Katze füttern, dann aber los. Es ist Dienstagmorgen. Bianca Reiß wird von einer Kollegin abgeholt. Es geht in die Arbeit. Die 44-Jährige ist Klinikmanagerin in der Parkklinik Heiligenfeld. Seit kurzem erst. Davor hat sie 15 Jahre lang das Aufnahmemanagement der Klinikgruppe aus Bad Kissingen geleitet, die ihren Schwerpunkt auf Psychosomatischer Behandlung hat. Während dieser Zeit hat die gebürtige Kissingerin, die sich privat aktiv

Maltherapie in den Heiligenfeld Kliniken

Zwei der Bestandteile der Kreativtherapien sind die Kunsttherapie und die Gruppe „Kreative Medien“. Vor einiger Zeit haben wir zu diesem Thema mal einen kurze Film gedreht, um auch filmische Einblicke zu geben. Nachfolgend können Sie sich den kurzen Clip anschauen.

Kreativität für die Seele - Interview mit Kreativtherapeut Andreas von Borstel

Kreativtherapeutische Verfahren sind in den Heiligenfeld Kliniken ein wichtiger Bestandteil der Therapien. Neben den mehr sprachzentrierten Angeboten helfen sie in ihren verschiedenen Formen dabei, noch einmal anders bei uns selbst anzukommen. Sie wollen helfen, in Selbstbegegnungen zu gelangen, sich auszudrücken, Erlebtes zu verarbeiten und zu korrigieren. Kreativtherapeutische Angebote geben uns vielfältige Zugänge zu unserer schöpferischen Kraft. Eine Therapiegruppe, die sich bewusst mit den kreativen Kräften im Menschen befasst, heißt “Kreative

Gegenwärtig sein - Achtsamkeit in der Therapie

Achtsamkeit ist wohl in den letzten Jahren zur Modeerscheinung geworden. Aber was steckt wirklich dahinter? In den Heiligenfeld Kliniken ist Achtsamkeit seit der Gründung im Jahr 1990 bereits fester Bestandteil des therapeutischen Konzepts. Der Psychologe und Meditationslehrer Jochen Auer ist Leiter der Kreativtherapien in der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen und beschäftigt sich seit vielen Jahren in Selbsterfahrung und wissenschaftlich mit Achtsamkeit. Als Leiter der Therapiegruppe „Achtsamkeitstraining“ in der Parkklinik