Übungen und Geschichten

Rosine

  Als Klassiker der Achtsamkeitsübungen gilt die sogenannte Rosinen-Übung. Diese Übung bietet einen ersten erlebnisreichen Kontakt mit dem Thema Achtsamkeit, Sie erhöhen so auch Ihre Sensibilität, Konzentration, Wertschätzung z. B. vor dem nächsten  Mitarbeitergespräch, einer wichtigen Präsentation oder einem bedeutenden Kundentreffen … Für diese Übung benötigen Sie lediglich ein paar Minuten Zeit sowie eine Rosine oder ein Stück Brot.

Einfach mal tief durchatmen! Eine kleine Übung...

Die Atmung als effektives Mittel des Stress- und Selbstmanagements   von Erwin Schmitt, Chefarzt Parkklinik Heiligenfeld   Die Atmung wird von den meisten Menschen sehr wenig beachtet, läuft sie doch automatisch und daher weitestgehend unbewusst. Die Atmung beschleunigt sich bei Gefahr automatisch, der Körper schaltet bei Bedrohung von Bauch- auf Brustatmung um, da hiermit schneller geatmet werden kann und so genügend Sauerstoff für die Kampf-/Fluchtreaktion bereitsteht. Umgekehrt können bestimmte Atemtechniken

Die Atmung - Dreh- und Angelpunkt jeder Übung

Wie bereits 2011 angefangen, möchten wir Ihnen weitere Übungen zum Atmen geben. Der nachfolgende Text ist zitiert aus dem Buch „Handbuch Stressbewältigung“ von Doris Kirch. Doris Kirch ist Geschäftsführerin und Inhaberin des Deutschen Fachzentrums für Stressbewältigung, das unser Kooperationspartner am Kongress „Wirtschaft und Gesundheit“ vom 16. bis 19. Mai 2012 ist. Vielen Dank an Doris Kirch für die Erlaubnis, aus ihrem Buch zu zitieren!

Meditation

Bereits seit Tausenden von Jahren wird in vielen, vor allem fernöstlichen, Kulturen die Meditation gelehrt. Seit einiger Zeit haben auch die Deutschen diese Konzentrations- und Entspannungsübung für sich entdeckt. Egal ob im Beruf, in der Familie oder in der Freizeit: Der Alltag fordert viel von uns. Unzählige Informationen wollen verarbeitet werden, Erfolgs- und Leistungsdruck belasten Körper und Geist. Unser Geist ist sozusagen ständig „in action“,  auch am Feierabend. Zeit für

Strömen Sie! Eine kleine Übung zur Entspannung

Egal ob im Beruf, im Alltag oder in der Familie: Wir alle sind mehr oder minder häufig herausfordernden Situationen ausgesetzt. Und genau in solchen stressigen Zeiten ist ein kühler Kopf Gold wert. Entspannen können wir lernen und kleine Übungen helfen uns dabei. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen heute eine japanische Übung aus dem Buch “ Handbuch Stressbewältigung“ von Doris Kirch vorstellen. Doris Kirch ist Geschäftsführerin und Inhaberin des Deutschen

Lachen erlaubt!

Eine einfache Übung aus dem Lachyoga, die auch von in dieser Entspannnungstechnik unerfahrenen Menschen leicht angewendet werden kann, bringt Spontanentspannung und lässt sich wunderbar in den (Berufs-)alltag einbauen. So wird akuter Stress abgefedert.  Bei dieser Übung wird die tiefe Yoga-Atmung mit gleichzeitiger rhythmischer Bewegung der Muskeln, die beim Lachen aktiviert werden, verbunden.