Gesundheit 2.0 – Heiligenfeld auf Facebook und Twitter

Blogs, Facebook, Twitter, Foren … Die Anzahl der Mitmach-Angebote im Internet nimmt ständig zu. Das WorldWideWeb hat sich in den letzten Jahren vom reinen Informationsmedium zu einem Medium mit hoher Interaktion entwickelt. Und das auch in der Medizin.
Speziell im Gesundheitswesen hat das Internet an Bedeutung gewonnen. Laut der Skopos-Umfrage vom Mai 2010 informieren sich „fast 80 Prozent der Befragten über Gesundheitsfragen im Netz“. Informationen über ein Krankheitsbild, die Suche eines Spezialisten, Nebenwirkungen von Medikamenten und Informationen über Kliniken und Ärzte sind nur einge Anlässe, für die das Internet genutzt wird.

Experten sprechen vom „aktiven Patienten“, der sich an den Informationsprozessen beteiligen möchte. Krankheit und Betroffenheit von Gesundheitsbeschwerden fällt heute nicht mehr allein in die Zuständigkeit des Arztes. Vielmehr wird in dieser Situation aktiv nach Informationen, speziell im Internet, gesucht, die sowohl ein besseres Verständnis des Krankheitsgeschehens ermöglichen, als auch die Chance eröffnen, eine vielleicht noch „bessere“ Therapie ausfindig zu machen.

Auch Heiligenfeld ist in den „sozialen Medien“ aktiv. Nun hat jeder die Möglichkeit, mit Heiligenfeld direkt in Dialog zu treten oder auch zu bleiben: In den folgenden sozialen Netzwerken ist Heiligenfeld vertreten:
Facebook

Facebook:
Die Facebook-Seite von Heiligenfeld besteht seit Oktober 2010. Mittlerweile haben schon über 300 Personen den „gefällt-mir“-Button geklickt und werden deshalb immer mit den neuesten Nachrichten aus Heiligenfeld und aus dem Gesundheitsbereich versorgt. Im Einzelnen erwarten die Heiligenfeld-Fans auf Facebook folgende Inhalte:

            • Aktuelle Themen und Informationen direkt aus Heiligenfeld,
            • Tipps zum Thema Gesundheit,
            • Rezepte aus der Heiligenfelder Küche,
            • Einladungen zu verschiedenen Veranstaltungen,
            • Erfahrungsberichte,
            • Interviews mit Ärzten und Therapeuten aus Heiligenfeld,
            • Geschichten und Zitate aus Heiligenfeld,
            • aktuelle Bilder aus den Kliniken,
            • Anleitungen zu den Themen Meditation, Entspannung usw.

TwitterTwitter:
Seit Oktober 2010 nutzen die Heiligenfeld Kliniken auch den Microblogging-Dienst Twitter. Durch maximal 140 Zeichen können die sogenannten „Follower“, also Folger, auf dem neuesten Stand der Informationen gehalten werden.

Nutzen Sie den direkten Kontakt zu Heiligenfeld unter folgenden Links:

www.facebook.com/heiligenfeld
www.twitter.com/heiligenfeld

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Empfehlung in Ihr soziales Netzwerk!

The following two tabs change content below.
Kathrin Schmitt

Kathrin Schmitt

Kathrin Schmitt ist Kommunikationsmanagerin und seit 2009 bei den Heiligenfeld Kliniken unter anderem für den HeiligenfeldBLOG verantwortlich. Schreiben gehört zu ihren größten Leidenschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.