Leben lieben

"Lone Wolf" oder ewiger Junggeselle – Die Sache mit den einsamen Männern

Es ist ein sehr klischeebelastetes Bild, das unsere Gesellschaft von Männern hat. Insbesondere was die „Gefühlswelt“ angeht, werden Männer scheinbar noch immer nicht ernst genommen. Man hat ein altes, klassisches Rollenbild vor Augen: Der Mann wird als mental unverwundbare, starke und unabhängige Figur „idealisiert“. Kein Wunder also, dass es Männern schwer fällt offen über ihre Gefühle, geschweige denn über ihre empfundene Einsamkeit, zu sprechen. Boys don’t cry – und dann

#foreveralone - Wenn Jugendliche einsam sind

Noch immer dreht sich in unserem Themenmonat Februar alles um die Einsamkeit. Dass Eltern besonders von ihr bedroht sein können, haben wir bereits letzte Woche thematisiert. Aber auch Kinder und insbesondere Jugendliche sind vor Vereinsamung nicht gefeit, das weiß die leitende Psychologin der Heiligenfeld Klinik Waldmünchen Dr. Petra Kingsbury. Sie hat unserem Redaktionsteam einige Fragen über Einsamkeit in jungen Jahren beantwortet. HeiligenfeldBLOG: „Geradeheraus gefragt: Warum werden Jugendliche einsam?“ Dr. Petra

Leeres Nest: Wenn sich Eltern einsam fühlen

Eigentlich sollte es das Ziel, ja, sogar der Traum aller Eltern sein: Der eigene Nachwuchs ist groß geworden und nun bereit hinaus in die Welt zu ziehen. Man hat es mit seiner Fürsorge geschafft aus einem hilfsbedürftigen Kind einen unabhängigen erwachsenen Menschen zu machen, der begierig ein eigenständiges Leben beginnt. Alles richtig gemacht! Dafür kann man sich schon mal auf die Schulter klopfen! Nur was, wenn einem so gar nicht

Zeig uns dein Gesicht! - Das Tabu um die Einsamkeit

„Ich bin einsam.“ Dieser Satz klingt schon traurig und kleinlaut, wenn man ihn nur liest. Ein Satz, den man höchstens flüstert oder nuschelt, denn wer würde ihn schon laut und deutlich aussprechen? Niemand, oder? Einsamkeit ist individuell – und doch das Problem von allen! Einsamkeit ist ein gesellschaftliches Tabu, dabei ist sie überall. Sie trifft Menschen jeden Alters und in jeder Lebenssituation: Das schüchterne kleine Mädchen, das niemanden zum Spielen