Schwerttherapie

Aus der Therapie: Initiatische Schwertarbeit

„So wie ich mein Schwert führe, so führe ich auch mein Leben.“ Diese Erkenntnis spielt eine große Rolle, wenn in der Therapiegruppe mit dem Bokken, einem aus der fernöstlichen Kampfkunst entlehnten Holzschwert, gearbeitet wird. In Heiligenfeld nennen wir das „Initiatische Schwertarbeit“. Das Schwert ist dabei Spiegel und Ausdruck, wie der Mensch zu sich und zur Welt steht. Es zeigt, wo durch alte Verhaltensmuster und Einstellungen noch Blockaden existieren. Bewusste Übung